heu











Bergminze Birke Gletschermilch heu vergissmeinnicht holunder almrose himmelschluessel alpenspeik zirbe

Heu - die Wärme

Der Duft und die wertvollen Inhaltsstoffe von sonnengetrocknetem Heu sind eine besondere Wohltat für Seele und Körper. Auf unseren heimischen Bergwiesen gibt es noch eine große Vielfalt an Gräsern, Alpenblumen und Wildkräutern – das Heugras wird immer zur Hauptblütezeit Anfang Juni schonend geschnitten und an der Luft getrocknet.

Schon vor Generationen half man sich bei Rückenbeschwerden mit einer Handvoll Heu, die man zwischen Kachelofen und Rücken legte und so der wohligen Heuwärme ihre Wirkung tun ließ. Bereits im 19. Jahrhundert wurden zur Linderung rheumatischer Beschwerden Heubäder eingesetzt. Bei der Fermentierung frischen Heus entsteht auf natürliche Weise Wärme und die Inhaltsstoffe der Gräser, Blumen und Kräuter können vom Körper optimal über die Haut aufgenommen. Anwendungen mit Heu fördern die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an, stärken das Immunsystem und wirken entschlackend und entspannend. Das Heu, das in unsere Seifen eingearbeitet wird, stammt von ausgewählten Tiroler Bergwiesen.